Weiterbildungen

Für die gestiegenen Anforderungen und Herausforderungen im Elementarbereich ist es unabdingbar, dass sich besonders die Einrichtungs- und Gruppenleitungen, aber auch alle pädagogischen Fachkräfte nicht nur in pädagogischen Fragen weiterbilden. Wussten Sie, dass das Land NRW Weiterbildungen durch den Bildungsscheck zu 50% fördert?

Im folgenden finden Sie die aktuellen Ausschreibungen von Weiterbildungen und gerne konzipiere ich eine passgenaue für Ihre Einrichtung:

Zusammenarbeit will gelernt sein.

Faktoren für eine kooperative Konzept- und Teamentwicklung

Zielgruppe/n:
Intensivtraining für Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte

Nutzen:
Der Jahreskurs erarbeitet die Grundlagen der Zusammenarbeit im Team in Bezug auf die Struktur und Leitung. Er bietet für die darin auftretenden Störungen und Krisen neue Lösungsmöglichkeiten. Die Kooperation und Qualität der Arbeit und somit die Leistungsfähigkeit wird gestärkt. Es wird der stressfreiere Umgang mit „Kunden“ erlernt und angewandt.

Themen:

Über das Rollenverständnis des Teamleiters und -mitglieder

  • Meine privaten und beruflichen Rollen
  • Kein Team ohne Leitung
  • Klärung der Schnittstellen im Team

Handwerkszeug für den Teamalltag:

  • Ablauf und Phasen eines Teamprozesses
  • Kriterien für sinnvolle und misslungene Besprechungen
  • Feedback geben und nehmen
  • Konflikte in Theorie und Praxis;
  • die Aufgabenverteilung im Team

Konzept der Kita: Qualität der Arbeit verschriftlichen

  • Checken und Aktualisieren des Konzeptes: Was ist beschrieben? Wie wird es gelebt? Was hat welche Priorität?
  • Abläufe, Strukturen und Schnittstellen in der Zusammenarbeit des Teams optimieren: Was sind die gruppen- bzw. altersübergreifenden Angebote? Was sind die Schwerpunkte der Arbeit?

   Kunden- bzw. Elternorientierung als Teamaufgabe     

  • Umgang mit schwierigen Gesprächsteilnehmern
  • Techniken des Beschwerdemanagements
  • Eigene Stressoren erkennen – Strategien entwickeln

Methoden:
Diskussion und Erfahrungsaustausch, Einzelarbeit und Test, Gruppenarbeit, Rollenspiel, Kurzvorträge

Leitung:
Lioba Heinzler, Supervisorin DGSv

Ort:
Technologiezentrum W-Tec, Lise-Meitnerstr. 1-3, 42119 Wuppertal

Termine auf Nachfrage

‎Qualitätsmanagement in der Kita als Teamaufgabe

Pädagogische Qualität – steigern und sichtbar machen

In den Kitas wird mit professionellem Können, Engagement und Herzblut gute Arbeit geleistet. Seit Jahren haben alle Kitas ein Pädagogisches Konzept entwickelt, was Grundlage der gemeinsamen Arbeit ist und das Profil der Einrichtung verdeutlicht. Doch viele scheuen sich, diese gute Arbeit genauer unter die Lupe zu nehmen, verbindliche Prozesse zu beschreiben, um die Standards zu vereinbaren, die Qualität zu sichern und den Alltag zu entstressen.

Zielgruppe/n:

Leiter*innen und Gruppenleiter*innen in den Kindertageseinrichtungen und Familienzentren

Nutzen:

Ziel der Weiterbildung ist, das große Wort „Qualitätsmanagement“ zu „entzaubern“ und unkompliziertes, alltagstaugliches Handwerkzeug für die Einrichtung zu erhalten, das dann gemeinsam im Team bearbeitet werden kann und den Arbeitsalltag sinnvoll unterstützt.

Inhalte:

  • Was sind selbstverständliche Standards in den Einrichtungen heute und was hat das mit Qualität zu tun?
  • Welche Qualitätsmanagementsysteme gibt es und wie unterstützen sie die Arbeit in der Einrichtung?
  • Flexibilität und individuelle Lösungen kontra Regeln und Abläufe?
  • Was ist eine Prozessbeschreibung und wie mache ich diese in einer Kita?
  • Projektplan fürs Qualitätsmanagement in der Einrichtung
  • Die Kolleginnen fürs Qualitätsmanagement gewinnen

Methoden:

Diskussion und Erfahrungsaustausch, Einzelarbeit und Test, Gruppenarbeit, Rollenspiel, Kurzvorträge; Arbeitsvorlagen

Leitung: Lioba Heinzler, Supervisorin und Coach DGSv

Termine: immer der 3. Dienstag im Monat: 8x 3 Stunden ab Dienstag, den 17. Oktober 2017 von 15 bis 18 Uhr.

Veranstaltungsort: Technologiezentrum W-Tec, Lise-Meitner-Str. 1-3, 42119 Wuppertal

Teilnehmerzahl: max. 8 Personen

Kosten: € 715,- inkl. 19% MwSt. (netto € 600,-) pro Person

Konstruktive Zusammenarbeit und Konzeptenwicklung im Team

Zielgruppe/n:
Leiterinnen und Gruppenleiterinnen in Kindertageseinrichtungen und Familienzentren

Nutzen:
Das Seminar gibt Ihnen einen Einblick in die Grundlagen der Zusammenarbeit im Team, und bietet für die darin auftretenden Störungen und Krisen Lösungsmöglichkeiten. Es wird der stressfreiere Umgang mit „Kunden“ erlernt und sicher angewandt. Die Grundlagen zur Entwicklung eines tragfähigen, pädagogischen Konzeptes werden erarbeitet.

Themen:
Über Rollen und Teamprozesse

  • Meine privaten und beruflichen Rollen
  • Die Rollenanalyse und Erwartungen an die eigene Rolle
  • Wie wirke ich? Was bewirke ich?
  • Phasen der Teamentwicklung
  • Die Wichtigkeit von Regeln für die Orientierung

Kundenorientierung als Teamaufgabe

  • Umgang mit schwierigen Gesprächsteilnehmern
  • Techniken des Beschwerdemanagement
  • Gelungene Gesprächsführung in Konfliktsituationen
  • Eigene Stressoren erkennen – Strategien entwickeln
  • Was motiviert mich?
  • Professionelle Elternarbeit
  • Erzieherin als Familienberaterin

Wer schreibt, der bleibt

  • Prinzip des „Schriftlichen Denkens“
  • Kommunikation hat viele Facetten
  • Die eigenen Ideen transparent machen und angemessen präsentieren
  • Aufbau und Verschriftlichung von Konzeptionen
  • Wozu Marketing und Nutzenargumentation?

Methoden:
Diskussion und Erfahrungsaustausch, Einzelarbeit und Test, Gruppenarbeit, Rollenspiel, Kurzvorträge

Leitung: Lioba Heinzler, Supervisorin und Coach DGSv

Veranstaltungsort: Technologiezentrum W-Tec, Lise-Meitner-Str. 1-3, 42119 Wuppertal

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Termine: auf Anfrage

Kosten: auf Anfrage

Zusammenarbeit in Zeiten des Wandels – Umgang mit den Herausforderungen als Leitung in Kita's und OGATA‘s

Zielgruppe:
Leiterinnen in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und OGATA’s

Themen:
Praktische Zusammenarbeit im Team

  • Ziele vereinbaren, Prioritäten setzen
  • Zeitmanagement und Arbeitsorganisation
  • Projekte managen – Abläufe und Prozesse standardisieren
  • Teamrollen verstehen lernen

Kooperativer Umgang mit Eltern

  • Von Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Gespräche richtig vorbereiten und durchführen
  • Kommunikation auf Augenhöhe

Konflikte souverän lösen

  • Das eigene Konfliktprofil (Selbsteinschätzung)
  • Eskalationsstufen im Konflikt
  • Die kooperative Konfliktbewältigung
  • Das Konfliktgespräch (Leitfaden)
  • Konfliktlösungsstrategien für die Praxis

Von Zuständigkeiten und Entscheidungswegen

  • Veränderung gestalten – Kooperationspartner suchen
  • Schulische Strukturen kennen und verstehen
  • Chancen und Grenzen einer traditionsreichen Institution
  • Die Zusammenarbeit mit dem Träger konstruktiv gestalten

Stress lass nach! – mit den Kräften haushalten

  • Umgang mit Anforderungen und Erwartungen
  • Individuelle Stressanalyse
  • Stresspunkte des Teams
  • Strategien zum Umgang mit Stress

Methoden:
„training near the job“: Trainerinput, Diskussionen und Erfahrungsaustausch, Selbsteinschätzung, Gruppen- und Einzelarbeit, Rollenspiele, Videoanalyse von Gesprächssituationen.                        

Leitung: Lioba Heinzler, Supervisorin und Business Coach DGSv

Veranstaltungsort: Technologiezentrum W-Tec, Lise-Meitner-Str. 1-3, 42119 Wuppertal

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Termine: auf Anfrage

Kosten: auf Anfrage